Freitags-Forum

 

WEIHNACHTSMEDITATION AM SONNTAG, 15.12.2019 UM 15.00 UHR IN DER PROPSTEIKIRCHE ST. JOHANNES BAPTIST, PROPSTEIHOF, DORTMUND

REFERENTIN: ANDREA SCHWARZ, STEINBILD

THEMA DES ABENDS:
"WILDE WEIHNACHTEN - DIE BEFREIENDE BOTSCHAFT VON DER MENSCHWERDUNG GOTTES

 

MEHR INFORMATIONEN ZU DEN FREITAGS-FOREN 2019/2020

Nachrichten

GOTT HAT DAS WORT - Die Bibel lesen mit Herz und Verstand

Eine Einführung in lectio divina im Advent Mehr


Das Leben des Hl. Vinzenz Pallotti

Wer war Vinzenz Pallotti, ein Römer, geboren am 21. April 1795 und gestorben am 22. Januar 1850, keine 55 Jahre alt?
Wer war dieser Mensch, der mit 23 Jahren zum Priester geweiht wurde, der mit 23 Jahren in Philosophie und Theologie promovierte, und der sich bereits als Theologiestudent engagierte in der Obdachlosenhilfe, in der Pflege im Altenheim, in der Mitarbeit in einem privaten Arbeitsvermittlungsbüro?
Wer war dieser von Gott Ergriffene, der die materiellen und zugleich auch die seelischen Nöte seiner Mitmenschen sah?

Vinzenz Pallotti verbringt eine geschützte Kindheit in einer römischen Kaufmannsfamilie. Schulbildung und soziale Sicherheit, die er mit auf den Weg bekommt, sind Privilegien in seiner Zeit - und dennoch entwickelt er schon als Kind eine außerordentliche Sensibilität für Benachteiligte und Arme. Der Grund: die religiöse Erziehung, die ihm seine Eltern angedeihen lassen.
Das Grundgelegte entfaltet sich von innen her; Gewissen und Verantwortungsbewusstsein wachsen aus der Kraft grundsätzlicher Werte: was er in der Botschaft des Evangeliums als gut und wahr erkannt hat, das leitet ihn und bewegt ihn, sich dafür mit allen seinen Kräften einzusetzen.

Pallotti engagierte sich für Gefangene, für obdachlose Mädchen auf der Straße, für die ohne Ausbildung. Er war ein geschätzter Prediger und geistlicher Begleiter, er war der gesuchte Beichtvater der einfachen Leute wie auch des Papstes. Und an einem kalten, regnerischen Januartag gibt er seinen Mantel an einen Bettler - und stirbt schließlich an den Folgen von Fieber und Erschöpfung ...

Vinzenz Pallotti ist kein Heiliger, der unserer Welt entrückt und mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet über den Dingen hätte schweben können. Er war Mensch wie wir alle. Aber ein Mensch mit Leidenschaft für das, was er als wichtig und geboten erkannte. Seine große Vision, dass alle miteinander für den Glauben Verantwortung tragen, entwickelt er in seiner zweiten Lebenshälfte. Was er tat und wie er lebte, das fiel nicht einfach vom Himmel, sondern ist gewachsen auf der Grundlage eines feinen und wertvollen Gespürs: auf der Grundlage seiner Liebe zu Gott und den Menschen. Beides gehörte untrennbar für ihn zusammen.





Freitags-Forum

 

WEIHNACHTSMEDITATION AM SONNTAG, 15.12.2019 UM 15.00 UHR IN DER PROPSTEIKIRCHE ST. JOHANNES BAPTIST, PROPSTEIHOF, DORTMUND

REFERENTIN: ANDREA SCHWARZ, STEINBILD

THEMA DES ABENDS:
"WILDE WEIHNACHTEN - DIE BEFREIENDE BOTSCHAFT VON DER MENSCHWERDUNG GOTTES

 

MEHR INFORMATIONEN ZU DEN FREITAGS-FOREN 2019/2020

Nachrichten

GOTT HAT DAS WORT - Die Bibel lesen mit Herz und Verstand

Eine Einführung in lectio divina im Advent Mehr

Forums-Gottesdienst

Samstag, 07. Dezember 2019,
18.30 Uhr, Propsteikirche

Propsteihof 1, Dortmund

Thema des Gottesdienstes:

 


Von Menschen auf der Suche für Menschen auf der Suche 
- 2. Advent: Ausgeheuchelt!


Musikalische Gestaltung:

 

Musikgruppe "Kontrapunkt"


Nach dem Gottesdienst laden wir herzlich zu einer Begegnung
bei Kaffee und Tee in die Räume des Katholischen Forums ein!



Link zu den Predigten

Termine

Donnerstag, 05. Dezember 2019
19:30 Uhr
TAU-Gottesdienst
Mehr

Montag, 09. Dezember 2019
17:00 Uhr
Mein Anker-Platz
Mehr

Montag, 09. Dezember 2019
18.30 Uhr
ZEN-Meditation
Mehr

Was uns ausmacht | Was wir tun | Wer wir sind | Kontakt | Impressum

Katholisches Forum Dortmund | Tel. 0231-1848-110